Donnerstag, 27. Oktober 2011

Bastelanleitung: Ein Windlicht aus Kirschbaumrinde // Tutorial: Cherry Tree Bark Outdoor/ Indoor Lantern




Es wird früher und früher dunkel. Bekommt ihr auch immer diesen Drang eine Kerze anzuzünden, wenn der Nebel herankriecht und es draußen schon winterlich kalt wird? Also ich definitiv. Dieses Jahr möchte ich sogar Passanten und die vereinzelten Halloween-Kinder mit ein bisschen Kerzenlicht begrüßen.
Schön weiterlesen, wenn ihr auch ein hübsches Windlicht in lächerlichen 5 Minuten basteln wollt. Es ist so einfach, man braucht eigentlich keine Bastelanleitung. 




Was man braucht, ist ein Weck Glas, Schraubglas oder ein anderes Glas, in das eine Kerze oder ein Teelicht passt. Später sieht man eh nicht mehr viel davon, aber eine Kerzenflamme und blanke Kirschbaumrinde ist mir einfach zu unsicher.
Dann muss man nur noch einen passenden verrotteten Kirschbaumast finden. Wenn nicht, auch nicht schlimm, schließlich kann man sich ein größeres Stück Rinde zurechtschneiden und wieder zusammentackern/ - kleben usw. Oder man sucht einen Rindenzylinder mit einem viel größeren Durchmesser und arrangiert alles locker auf dem Tisch.



 
Ich mag den natürlichen Herbst-Look dieses Windlichts sehr. Im Haus sieht es mindestens genauso schön aus, z.B. auf dem Kaminsims oder mehrere dieser Kerzenhalter in verschiedenen Größen als Tischdekoration. Leider können die Fotos nicht das rötliche warme Licht dieser Kerzengläser einfangen.
Drinnen sollte man die Laterne trotzdem lieber auf eine feuerfeste Unterlage stellen und natürlich,wie alle Kerzen, nie unbeobachtet lassen.




Und am Totensonntag werde ich eins dieser Rindenwindlichter aufs Grab stellen. Das passt gut zu meinem Herbstkranz oder Gesteck, je nachdem was es dieses Jahr wird. Ich werde berichten.





 
Noch eine kurze Ankündigung für alle Kirschbaumrinden-Bastler: 

In der Vorweihnachtszeit werde ich ein paar Anleitungen fürs Basteln von Christbaumschmuck posten. Also besucht den turquoise tepid teadrop bald wieder.






Tutorial: 
Cherry Tree Bark Outdoor/ Indoor Lantern

It is getting dark earlier and earlier everyday. Do you also feel this urge to light a candle when the fog rises and it is wintery cold outside? Well, this year I even feel like greeting passersby and the few odd  Halloween kids with a nice outdoor candle light.
So read on and I will show you how to light up your doorstep with a nice cherry tree bark lantern made in just 5 minutes.

All you need is a canning jar or a mason jar or any other glass that can hold a candle or a tea light. Then (ideally) you need to find a rotten cherry tree branch with the size of your jar. Do not despair if you can not find one, either you adjust the bark by cutting the ring open and stapling/gluing etc. it together again or you find a piece of bark with a much bigger diameter than your glass jar and loosely arrange them.

I very much like the natural autumn look of this candle glass. It is also very pretty inside on the mantelpiece or several of the covered candles in different sizes as a center piece. The photos could not catch the reddish warmth of the light.
Please be careful and do not leave it unattended.


A short announcement to the cherry tree bark crafters: 

During the weeks before Christmas I will post several tutorial on how to make Christmas tree ornaments with bark. So, make sure to visit the turquoise tepid teadrop again.

1 Kommentar:

Trollspecht hat gesagt…

die Idee mit dem Rinden-Windlicht finde ich wunderschön.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...